Frohe Ostern

Felsgrab mit weggerolltem Stein
Offenes Grab
Kaum zu glauben, dass wir bald unser zweites Osterfest unter Corna-Bedingungen feiern. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass die Pandemie so lange dauern wird und allen so viel abverlangt. Keine einfache Zeit ist das, blicken wir doch wieder einmal auf ein ungewöhnlich ruhiges Osterfest ohne die ersehnte fröhliche und entspannte Gemeinschaft. Manchmal legt sich da schon ein grauer Schleier über das Leben.
„Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?“ fragen drei verstörte Frauen sich ganz bang auf dem Weg zu Jesu Grab vor 2000 Jahren. Was sie dann erleben, war mehr als überraschend. Ihre Sorgen und Ängste, was sie blockierte und lähmte konnten sich lösen. Sie durften im Licht des Ostermorgens erleben: es geht weiter! Gott geht weiter als gedacht, sogar über den Tod hinaus. 
Diese Befreiung und ganz viele Momente der Freude und des so kostbaren kleinen Glücks wünschen wir Ihnen besonders angesichts des bevorstehenden Osterfestes.
Wann wir uns genau wiedersehen, lässt sich gerade angesichts sehr hoher Inzidenzen schwer sagen. Bis zu unserem Wiedersehen halte Gott Sie schützend in seiner Hand!
 
Frohe Ostern wünscht das Team der ökumenischen Kur- und Urlauberseelsorge
 

 

© Ökumenische Kur- & Urlauberseelsorge Bad Staffelstein 2008-2021

zum Seitenanfang